Hilfe für Ntotroso e.V.
   


 


Aktuelles

Hier auf dieser Seite berichten wir über aktuelle Ereignisse rund um unseren Verein.

Die Berichte sind chronologisch angeordnet und enthalten Verweise auf Bilder und weitergehende  Informationen. Bitte blättern Sie tiefer.


Unser Sommerfest naht mit großen Schritten

Am 26. August, dem letzten Sonntag der Sommerferien in NRW, wollen wir unsere diesjährige Benefizveranstaltung als Sommerfest durchführen. Wir haben gute Musiker verpflichtet, werden für Euer leibliches Wohl sorgen und das Wetter wird hoffentlich auch mitspielen. Eine Einladung findet Ihr im unten angeführten Verweis.

Einladung S2018
Einladung zum Sommerfest
Benefiz_180826.pdf (193.23KB)
Einladung S2018
Einladung zum Sommerfest
Benefiz_180826.pdf (193.23KB)

 

 

 


Anpassung unserer Datenschutzerklärung / Datenschutz

In diesen Tagen wird viel vom Datenschutz gesprochen. Die im Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutz-Grundverordnung enthält neue Vorschriften für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Europa. Wir kommen diesen Veränderungen selbstverständlich nach und haben entsprechend unsere Datenschutzbestimmungen angepasst. Auch wenn von Ihrer Seite kein Handlungsbedarf besteht, möchten wir Sie dennoch auf unsere Datenschutzerklärung hinweisen: Mehr Informationen finden Sie unter dem Hauptmenupunkt "Kontakt" im Bereich "Impressum und Datenschutzerklärung".


Appiah Acheampong  wurde  in das Amt des Krontihene gewählt

Der "Krontihene"  ist in der Akan-Tradition der Hüter des Landes und Stellvertreter des obersten Chiefs, des Omanhene. Der bisherige Inhaber  dieses Amtes war im Frühjahr gestorben, zum nachfolger hat man unseren langjährigen Freund Appiah Acheampong gewählt. Hier ein paar Bilder von der Einführungszermonie:


 

Abraham Adu (Abreh) wurde zum  Okyeame (Linguist) ernannt

Der Okyeaheme ist der Linguist für den obersten Chief. Meist werden mehrere Männer in dieses Amt berufen. Einer davon ist unser lieber Freund Abreh, mit vollem Namen Abraham Yeboah Adu, der "Caretaker" unserer Waisenkinder und unserer Projekte vor Ort. Hier ein Bild von Abreh in voller Amtskleidung.

 

 

Neuigkeiten von unseren Ghana-Reisenden

Samstag, 10. März: Jetzt heißt es auch für Marianne Abschied von Ghana zu nehmen und über Brüssel nach Hause zurückzukehren

Sonntag, 04. März: Am frühen Morgen sind Birgit, Mike und Thomas wieder wohlbehalten aus Ghana zurück


Mitte Februar bis Ende Februar: In Ntotroso wird das im dreijährigen Turnus staffindende Festish-Festival gefeiert. Für unsere Reisenden ein toller Einblick in die (noch) vorhandene reiche Kultur der Ashanti. 

 

Dienstag, 20. Februar: Unsere Reisenden sind nach nächtlicher Fahrt müde, aber gut in Ntotroso angekommen.

Sonntag (18.02.) bis Montagabend (19.02): Besichtigung unserer Projekte in Avedzie; Gespräche mit kommunalen Vertretern und Lehrern und unserem "Caretaker" vort Ort, Samuel  Azumah   

Samstagmorgen, am 17. Februar, war es soweit:  Birgit, Marianne, Mike und Thomas sind per Direktflug ab Brüssel mit schwerem Gepäck nach Ghana geflogen.  Am Flughafen wurden sie schon freudig von Projektpartnern und Freunden erwartet. Und im Kleinbus gings ab nach Avedzie, einem unserer Projektstandorte in der Volta Region und erster Station unserer Reisenden.  


Ghana-Fahrt 2018

Gleich nach Karneval werden Marianne Kaufmann sowie Birgit, Mike und Thomas Dahmen nach Ghana fahren. 

Neben den üblichen und notwendigen kulturellen Aktivitäten werden sie sich dort insbesondere um folgende Projekte kümmern:

  • Vergabe neuer Stipendien an bedürftige Kinder
  •  den weiteren Ausbau der neuen Clinic in Atuahenekrom vorantreiben
  • Den Transfer unserer Schule in Ntotroso auf einen neuen Verwalter vorbereiten
  • Den weiteren Ausbau dieser Schule (Bau von neuen Klassenräumen, Bau einer Umfriedung , Elektrifizierung der Schule) planen, vorbereiten und in die Wege leiten


Spendenbescheinigungen 2017

15.01.2018  Wir danken allen Spendern, die uns 2017 eine finanzielle Zuwendung haben zukommen lassen.  Inzwischen sollten alle Spendenbescheinigungen (im Finanzdeutsch "Zuwendungsbescheinigung") erstellt und verschickt sein. Wer Fragen zur Zuwendungsbescheinigung hat, setze sich bitte mit Siegfried kaufmann (Kontaktdaten siehe Kontakt / Impressum) in Verbindung.


Weihnachtsgruß 2017

Liebe Freunde,

Weihnachten, das Fest der Liebe und Besinnlichkeit, ist immer wieder ein schöner Anlass um zurück zu blicken und Danke zu sagen.

Wir, die Hilfe für Ntotroso e.V.  und unsere Projektpartner in Ghana, möchten uns auf diesem Weg herzlichst für Euer Vertrauen und Eure Unterstützung bedanken!

Eure Hilfe, ideell wie materiell und finanziell, hat es uns in diesem Jahr wie auch schon in den vielen Jahren vorher ermöglicht, viele Projekte in Ghana anzustoßen, voran zu bringen und erfolgreich zu sein.

Auch 2018 wollen wir diese Projektarbeit in Eurem Sinne weiter tun.

Unsere Schwerpunkte werden hierbei sein die Fertigstellung der neuen Klinik in Atuahenekrom, der Ausbau der Schulen in Ntotroso sowie des Kindergartens und der Grundschule in Avedzie und insbesondere die schulische und berufliche Förderung von Kindern und Jugendlichen unseres Waisenhauses in Ntotroso sowie umliegenden Orten.

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2018.

Herzlicher Gruß

Siegfried Kaufmann
1.     
Vorsitzender


Benefiz-Veranstaltung  am 18. November 2017

Sofa Sound Connection, die Musikgruppe aus Broichweiden, die schon auf unserem Sommer-Benefiz so viele begeistert hat, hat wieder bei uns auf dem Bongarthof Musik gemacht.

Am Bollerofen "Bruno" war es total gemütlich mit über 70 Gästen.

Das Fotoalbum hält einige Eindrücke von der Veranstaltung fest:


Und hier zur Erinnerung die Einladung:


Wir hoffen auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr. Der etwas weitere Weg zu uns nach Glimbach wird sich bestimmt wieder lohnen! 


Benefiz-Veranstaltung  am  27. August  2017

Unserer diesjährige sommerliche Benefiz-Veranstaltung haben wir am 27.08.2017 durchgeführt.

Begonnen haben wir um 11 Uhr mit einem Gottesdienst, um dessen musikalische Gestaltung sich

  • die Gruppe Lucitones aus Broichweiden sowie
  • der Kirchenchor St. Martinus Linnich  

sehr verdient gemacht haben.

Ab 12 Uhr startete dann das Hoffest mit ganz viel Musik.
Fast unermüdlich spielten hierbei die beiden Bands
Sofa Sound Connection
sowie
Holger and friends

in unterschiedlichen und wechselnden Konstellationen, mal getrennt, mal zusammen und mit ganz viel Elan. Die beiden Gruppen haben hier sicher ganz viele Freunde gewonnen.

Hier ein paar Eindrücke:

 


Und hier zur Erinnerung die Einladung:


Neue Flyer

Aus Anlass unserer Sommer-Benefiz-Veranstaltung im August haben wir einen neuen Flyer in Angriff genommen und professionell gestalten und drucken lassen. Der Flyer ist DIN A4 groß und im sogenannten "Alterformat" gefaltet.

Hier ein kleiner Eindruck vom Flyer.



wenn Sie den Flyer herunterladen möchten, hier ist der Link:

Flyer 2017 Vorderseite
Flyer 2017 VS
Flyer_2017_1.jpg (1.3MB)
Flyer 2017 Vorderseite
Flyer 2017 VS
Flyer_2017_1.jpg (1.3MB)


Flyer 2017 Rückseite_2
Flyer 2017 RS
Flyer_2017_2.jpg (1.84MB)
Flyer 2017 Rückseite_2
Flyer 2017 RS
Flyer_2017_2.jpg (1.84MB)


Benefiz-Veranstaltung  am  21. August  2016

Sommerfest 2016
Einladung zum Sommerfest 2016
Sommerfest 2016_1.pdf (265.27KB)
Sommerfest 2016
Einladung zum Sommerfest 2016
Sommerfest 2016_1.pdf (265.27KB)



Erstmalig sind wir für unsere Sommer-Benefiz-Veranstaltung vom Pfingstmontag weggegangen und haben einen Termin am Ende der Sommerferien gewählt.

Hier ein paar Eindrücke von der insgesamt sehr schönen Veranstaltung, die im Regen begann und im Sonnenschein endete. Unsere Benefizveranstaltung war gleichzeitig die Abschlußveranstaltung des "Weidener Sommers" der kath. Pfarre in Würselen-Broichweiden. So haben wir früh um 10 Uhr mit einem Gottesdienst begonnen. Dieser wurde von Thomas Krieger geleitet und musikalisch vom Linnicher Kirchenchor sowie der Gruppe Lucitones aus Broichweiden  gestaltet. Auch das zu Beginn nasskalte Wetter und der zeitweilig starke Regen haben kleine und große Besucher nicht daran gehindert zahlreich zu kommen.

  • KRP_6532_s20
    KRP_6532_s20
  • KRP_6542_s20
    KRP_6542_s20
  • KRP_6545_s20
    KRP_6545_s20
  • KRP_6547_s20
    KRP_6547_s20
  • KRP_6553_s20
    KRP_6553_s20
  • KRP_6563_s20
    KRP_6563_s20
  • KRP_6568_s20
    KRP_6568_s20
  • KRP_6569_s20
    KRP_6569_s20
  • KRP_6605_s20
    KRP_6605_s20
  • KRP_6592_s20
    KRP_6592_s20
  • KRP_6571_s20
    KRP_6571_s20
  • KRP_6598_s20
    KRP_6598_s20
  • KRP_6637_s20
    KRP_6637_s20
  • KRP_6640_s20
    KRP_6640_s20
  • KRP_6624_s20
    KRP_6624_s20


Anschließend begann dann der Frühschoppen. Diesmal haben uns drei Bands unterstützt, die von 11 Uhr morgens bis spät in den Nachmittag hinein fest ununterbrochen gespielt, unsere Besucher erfreut (es gab sehr viele Zugaben) und unser Fest mit ihrer Musik verschönert haben.  Wir danken vielmals der Sofa Sound Connection aus Broichweiden, der SonicWorks aus Aachen und Tightrope, ebenfalls aus Aachen, ganz, ganz herzlich.

Hier einige optische Eindrücke:

  • KRP_6673_s20
    KRP_6673_s20
  • KRP_6675_s20
    KRP_6675_s20
  • KRP_6715_s20
    KRP_6715_s20
  • KRP_6709_s20
    KRP_6709_s20
  • KRP_6686_s20
    KRP_6686_s20
  • KRP_6680_s20
    KRP_6680_s20
  • KRP_6682_s20
    KRP_6682_s20
  • KRP_6685_s20
    KRP_6685_s20
  • KRP_6690_s20
    KRP_6690_s20
  • KRP_6693_s20
    KRP_6693_s20
  • KRP_6708_s20
    KRP_6708_s20
  • KRP_6712_s20
    KRP_6712_s20
  • KRP_6714_s20
    KRP_6714_s20
  • KRP_6716_s20
    KRP_6716_s20
  • KRP_6724_s20
    KRP_6724_s20


 



ISL – International Service Learning

Das Professional Center der Universität zu Köln bietet Studenten im Wintersemester 2014/2015 bis Sommersemester 2015 die Chance, sich intensiv mit entwicklungspolitischen Themen auseinanderzusetzen, interkulturelle Erfahrungen vor Ort in einem Entwicklungsland zu sammeln und zu reflektieren.

ISL - Unser Projket mit der Uni Köln
ISL - Seite 1
ISL_Flyer_0.jpg (588.01KB)
ISL - Unser Projket mit der Uni Köln
ISL - Seite 1
ISL_Flyer_0.jpg (588.01KB)

Unser Verein ist eine der Partnerorganisationen dieses Programms und wird ein Studententeam im März 2015 hierzu nach Ghana begleiten. Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen  und bald geht es los. Lesen Sie mehr im beiliegenden Flyer ...

ISL - Unser Projket mit der Uni Köln
ISL - Seite 2
ISL_Flyer_1.jpg (400.93KB)
ISL - Unser Projket mit der Uni Köln
ISL - Seite 2
ISL_Flyer_1.jpg (400.93KB)
ISL - Unser Projket mit der Uni Köln
ISL - Seite 3
ISL_Flyer_2.jpg (396.65KB)
ISL - Unser Projket mit der Uni Köln
ISL - Seite 3
ISL_Flyer_2.jpg (396.65KB)


Benefizveranstaltung am 07. Dezember 2014 (2. Advent)

wie immer gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Benefizveranstaltung am 2. Adventssonntag auf dem Bongartzhof  in Glimbach. Wir basteln hierfür mit unseren Nachbarn ganz tolle Dinge, die Ihr auf der Veranstaltung kaufen könnt und wie immer damit unsere Projekte in Ghana unterstützt. Musikalische Untermalung kommt diesmal von der Aachener Gruppe second step und ab 18 Uhr kommt der Nikolaus mit seinem Gefolge und beschert die Kinder (hierfür ist eine Anmeldung erforderlich). Ihr seid alle mit Euren Freunden herzlichst eingeladen. Kommt zahlreich. Darüber würden wir uns sehr freuen. Die Einladung und weitere Einzelheiten zu Ort und Zeitfindet Ihr hier:  adventund hier gibt es noch weitere Bilder

International Service Learning - Global Denken Engagiert Handeln

unter diesem Titel bietet das Professional Center der Universität zu Köln ein 2-semestriges Lernproramm im Studium Integrale an.Studierende aller Fakultäten und Studiengänge konnten sich hier bewerben, um sich intensiv mit entwicklungspolitischen Themen auseinanderzusetzen, interkulturelle Erfahrungen zu sammeln und zu reflektieren und gemeinsam im Team Lösungsansätze für globale Herausforderungen zu gestalten.  Im aktuellen Semester der Vorbereitung folgt im kommenden Semester ein vierwöchiger Aufenthalt an einem von vier Projektstandorten, einer dieser Standorte ist Ntotroso.Die Universität zu Köln bietet in Zusammenarbeit mit unserem Verein hier zwei Projekte an, eines mit dem Thema

  • Kritischer Journalismus – Analyse und Auswertung von Auswirkungen der weltweiten Gold-Nachfrage auf Menschen, Umwelt und Wirtschaft am Beispiel Ntotroso und
  • Entwicklung von pädagogisch wertvollen Spiel- und Sportangeboten aus natürlichen oder recycelten Materialien für die Kinder der Dorfschule

Wir freuen uns im März 2015 fünf Studierende auf diese gemeinsame Projektreise begleiten zu dürfen.

Benefiz an Pfingstmontag 2014 (09. Juni)

Liebe Freunde und Förderer der Hilfe für Ntotroso e.V.,wir hatten an Pfingstmontag wieder eine wunderbare Benefiz-Veranstaltung zugunsten unserer Projekte in Ghana.Unsere langjährigen Unterstützer, die Euch wohlbekannten und sehr beliebten Aachener Gruppen Seku Rhythm & Blues  sowie der Gospelchor Nico / ICF Gospel Chor Aachen, viel Sonne und Ihr, die vielen Freunde und Gäste haben mit super Laune und ganz toller Stimmung den Tag wieder unvergessen gemacht.Dafür danken wir Euch sehr und freuen uns schon auf das nächste Fest in Glimbach,  die traditionelle Benefizveranstaltung am 2. Adventssonntag.Eure Hilfe für Ntotroso e.V.

Benefizveranstaltung am 08. Dezember 2013
(2. Adventssonntag)


Wie schon in den Vorjahren gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Benefizveranstaltung am 2. Adventssonntag auf dem Bongartzhof in Glimbach. Alle Details finden sich in dieser Datei
. Wir freuen uns, wenn Ihr mit möglichst vielen Freunden an diesem Tag zu uns kommt und damit unsere Projekte in Ghana unterstützt.
P.S. Kuchenspenden sind immer herzlich willkommen.

Akosua und Max

Akosua and Max,unser Kinderbuch, erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Das Buch hat schon viele Freunde gefunden, die durch den Ankauf  eines Exemplars gleichzeitig ein “halbes” Buch für unsere Schulen in Ghana spenden. Eine Werbung für das Buch hilft unseren ghanaischen Schülern und Schulen daher sehr. Wir freuen uns daher um so mehr, wenn auch andere Organisationen und Personen sich kräftig für den Verkauf des Buches einsetzen.So auch das MISEREOR Lehrerforum im Mai 2013, das sich in einer Rezension mit dem Buch und Hintergrund beschäftigt:  Misereor (Quelle: Kleinert, Uwe: Akosua and Max. Wie leben Kinder in Ghana und Deutschland? In: Misereor Lehrerforum. Denkanstöße – Handlungsfelder. Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e.V. (Hrsg.), Nr. 88 / Mai 2013, S. 8.)Eine weitere Veröffentlichung fand im Juni 2013 in einer Mitarbeiterzeitschrift des RWE Konzerns statt:  RWE_team(Quelle: Redaktion der RWE AG (Konzernkommunikation): Akosua and Max – ein Kinderbuch für zwei Kulturen. In: team: Mitarbeiterzeitung. Ausgabe: RWE Generation/RWE Power, Juni 2013.)
Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den Initiatoren dieser Veröffentlichungen bedanken.  Die Entstehung des Buchs ist übrigens auf der Seite Buchladen beschrieben.

Benefiz an Pfingstmontag 2013 (20. Mai)

Auch in diesem Jahr findet an Pfingstmontag in Glimbach auf dem Bongartzhof (Lange Str. 60, 52441 Linnich) unsere traditionelle  Benefiz-Veranstaltung statt .  Hierzu laden wir Euch alle herzlich ein. Zu Eurer Unterhaltung haben wir Sonne und vielfältige Musik bestellt und natürlich werden wir Eure durstigen Kehlen und hungrigen Mägen gut versorgen. In diesem Jahr wollen drei Aachener Gruppen unsere Veranstaltung mit ihrer Musik erfolgreich machen, zum einen die schon aus den vergangenen Jahren Euch bekannten und gemäß Eurem Applaus sehr beliebten  Gruppen

Seku Rhythm & Blues      sowie    Nico und seine Gospel Freunde.   

Und dann haben wir die Gruppe Solo  hinzugewinnen können, die erstmalig unsere Benefizveranstaltung unterstützt und auch als erste Gruppe auftreten wird. Wir sind sicher mit Euch eine schöne Veranstaltung erleben zu können. Wir freuen uns daher auf Euren zahlreichen Besuch. Und diese Einladung dürft Ihr gerne an Eure freunde weiterleiten. Bis Pfingstmontag.  Eure Hilfe für Ntotroso e.V.P.S. Kuchenspenden sind immer herzlich willkommen

Kontaktformular (05.01.2013)

Durch einen bedauerlichen Fehler wurden bisher alle Kontaktanfragen ( siehe Kontaktformular)  an einen nicht-existierenden Briefkasten geschickt.

Wir haben dies erst heute (05.01.2013) bemerkt und natürlich sofort korrigiert. Zukünftig werden keine Kontaktanfragen mehr verloren gehen. Versprochen !!

Wir bitten alle herzlich um Entschuldigung, die auf diesem Weg Kontakt mit uns aufgenommen hatten.

Siggi Kaufmann